Literarische Schnitzeljagd
der 4. Klassen
in der Buchhandlung "Bücherwurm"


Im April nahmen alle 4. Klassen der Kreuzschule an einer Aktion der Buchhandlung "Bücherwurm" im Rennplatz-Einkaufszentrum teil. Zum Welttag des Buches am 23. April veranstaltete der "Bücherwurm" eine "Literarische Schnitzeljagd". Zuerst begrüßte die Buchhändlerin Frau Johanna Röhrl die Kinder in der Kinder- und Jugendbuchabteilung des Büchergeschäftes. Dort erklärte sie ihnen den Weg eines Buches von der Bestellung bis ins Geschäft. Die Kinder staunten, als sie erfuhren, dass Bücher in einem 10-stöckigen unterirdischen Gebäude aufbewahrt und von dort mittels Computertechnik zu den verschiedensten Buchhandlungen Deutschlands versendet werden.

Nach einer kurzen Einführung durften sich die Kinder dann auf die literarische Schnitzeljagd begeben. Überall im Geschäft und auch draußen in der Einkaufspassage hingen gelbe Plakate mit teils kniffeligen Fragen. So mussten sie zum Beispiel wissen, wie der Lehrer hieß, dem Max und Moritz einen Streich spielten oder wer das Buch "Wir Kinder vom Möwenweg" geschrieben hat. Bald waren die Fragebögen ausgefüllt und alle Kinder konnten den Lösungssatz richtig vervollständigen. Vielleicht ist ja demnächst auch ein Kind aus der Kreuzschule unter den glücklichen Gewinnern.


       

   

Zum Schluss durfte dann noch nach Herzenslust geschmökert werden. Für den Heimweg gab es von Frau Röhrl noch für jedes Kind ein kleines Tütchen Gummibären und so gestärkt ging es nach ca. 1 1/2 Stunden zur Schule zurück.





Auch die Lehrerinnen der 4. Klassen waren sich einig,
dass so eine tolle Aktion sicher dazu beiträgt,
die Kinder zum Lesen zu motivieren.

Übrigens:
Zu dieser Aktion erschien am 18. April 08
in der Mittelbayerischen Zeitung ein ausführlicher Artikel !