Klassen 3c und 3d
als Gewinner
in Neusath Perschen

Die Klassen von Frau Ziegelmeyer und Herrn Nitsch besuchten im September 2009 das Freilichtmuseum in Neusath-Perschen und konnten dort einen Einblick in das Landleben der Oberpfalz in den vergangenen Jahrhunderten gewinnen. Am Ende der Führung füllten wir je einen Fragebogen zum Gesehenen aus. Da die Kinder sehr aufmerksam und interessiert durch das Ausstellungsgelände gingen, konnten sie im Anschluss alle Fragen richtig beantworten und den Lösungssatz finden: "Das Geld des Dorfes dem Dorfe." Hierbei handelt es sich um ein Motto des Gründers der Raiffeisenbanken. Diese wiederum fördern das Freilichtmuseum eben auch damit, dass sie seit rund 15 Jahren den Gewinnern des Preisrätsels ein Geldgeschenk für die Klassenkasse überreichen. Auch dieses Mal konnten fünf Bestplatzierte ausgezeichnet werden.

Neben den Volksschulen aus Diesenbach,
Luhe-Wildenau und Wackersdorf,
war nun auch die Kreuzschule
- gleich mit zwei Klassen -
bei den Siegern dabei.

   

Die Ehrung fand in Neusath-Perschen statt
und wurde vom Kreisrat Herrn Segerer,
der museumspädagogischen Leiterin Frau Dr. Angerer,
dem Direktor der Raiffeisenbank und
weiteren einflussreichen Persönlichkeiten durchgeführt.

   
Neben den Glückwünschen, die wir er- hielten, wurde auch darauf hingewiesen, wie wichtig hohe Besucherzahlen für das Museum sind und dass Eltern mit ihren Kindern auch weiterhin zu den fleißigen Besuchern zählen mögen. Nach den bewusst kurz und kindgerecht gehaltenen Reden durften wir noch alle in eine Gast- stätte nach Perschen fahren, wo jeder mit einem riesigen Schnitzel verwöhnt wurde.



Mit dem von der Schule
bezahlten Kleinbus
fuhren glückliche und
auch satte Kinder
wieder nach Hause.

Leider konnte Frau Ziegelmeyer
aus schulorganisatorischen
Gründen nicht dabei sein.
Es hätte ihr sicher
ebenso gut gefallen wie uns.