Lesenacht
zur Geisterstunde
Die Welt der Geister und Vampire.


Am 23.09.05 war es so weit!


Die Lesenacht in unserem Klassenzimmer fand endlich statt.

Um 19.00 Uhr brachten uns unsere Eltern,
bepackt mit Isomatte, Schlafsack,
Kuscheltier
und was man halt sonst noch so braucht
zum Übernachten, zur Schule.
Und sie hatten auch ihren Spaß dabei!
Kaum
hatten wir es uns gemütlich gemacht,
da hieß es auch schon:
"Auf geht's
zur Nachtwanderung!"
Im Park,
ganz im Dunkeln,
las uns Frau Pelanda
den Anfang einer Vampirgeschichte vor.

Natürlich waren wir gespannt auf die Fortsetzung.
Aber wieder im Klassenzimmer war erst freies Lesen angesagt.

Jeder hatte sein Lieblingsbuch dabei
oder konnte sich eine Geister-
Gespenster- oder Vampirgeschichte
aus der Bücherkiste holen.

Es war aufregend und mucksmäuschenstill, als wir bei Taschenlampenschein
eine Stunde, jeder für sich alleine, lasen.

Gerade als Frau Pelanda dann die angefangene Geschichte fortsetzen wollte
- was war das??
Ein Schrei aus dem Treppenhaus!!
Gepolter!!
Und plötzlich stand, o Schreck, (wenn es auch nicht alle zugeben wollten)
ein Vampir in unserem Klassenzimmer (leider ließ er sich nicht fotografieren).

Kaum hatten wir diese Aufregung
überstanden,
ging's dann weiter mit der Geschichte
und einer Schnitzeljagd
durchs dunkle Schulhaus.

Nach erfolgreicher Suche gab's dann erst mal
"süße Gespenster".



Hm, lecker!

Bei Kerzenschein lasen wir dann die Geschichte zu Ende.

Ja,
inzwischen war es wirklich Geisterstunde
und den meisten von uns
fielen die Augen zu.

Gute Nacht!

Aber um 6.00 Uhr waren wir schon wieder fit
und bereiteten alles für das Frühstück vor.
Vielen Dank den Eltern, die uns so verwöhnten!

Leider hat alles ein Ende - auch die Super-Lesenacht!



Es war Spitze!
Echt zu empfehlen - eine Nacht in der Kreuzschule
Eure 4b