Die Mittelbayerische Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 18.05.10

Europa schmecken

BILDUNG Kinder der Kreuzschule tischten zum Jahrtag ein internationales Frühstück auf.

REGENSBURG. Europa feierte am 9. Mai seinen Europatag, der sich heuer zum 60. Male jährte. An der Kreuzschule wurde der Tag auf besondere Weise begangen. "Wir sind eine kreative und aktive Schule, und unsere Kinder sind eine bunt gemischte, polyglotte und internationale Truppe. So ein Europatag kommt uns gerade recht", meinte Schulleiterin Gabriele Seifert, und im Kollegium entwickelte sich die Idee des gemeinsamen Schlemmens.
Zusammen mit höchst spendablen und hilfsbereiten Eltern schufen die Kinder ein europäisches Frühstücksbüfett, das im Übrigen auch vom Kreisverband der Europaunion in Lappersdorf gesponsert wurde.
Bald waren alle Vorstellungen gesprengt: Auf vier Stockwerken wurden lange Tafeln aufgebaut; die bogen sich unter Unmengen von mitgebrachten oder in der Schule zubereiteten Spezialitäten aus aller Herren Länder. Sogar die Kindergartenkinder hatten sich beteiligt und eine Deutschlandfahne aus farbigen Marmeladentoasts geschmiert.
Bald zogen durch das Schulhaus Düfte von Panna cotta, Tartes, Bubliki, Bircher Müsli, Weinblätter, Teigtaschen, Smörebröd, Bifteki und pancakes. Genuss kennt bekanntlich keine Grenzen und hört am Ural nicht auf. So konnten die Kinder sich auch noch über thailändische, vietnamesische und mongolische Köstlichkeiten freuen. Zuvor dekorierten die Kinder die Gänge mit ihren eigenen, im Unterricht erarbeiteten Lernplakaten, Infotafeln und Flaggenbannern.

In der Kreuzschule wurde international aufgetischt.
Foto: Schule

Nach einem pädagogischen Ausflug in die Welt des Knigge: "Wie verhalte ich mich bei der heißen Schlacht am kalten Büfett?" durften die Tische endlich gestürmt werden. Aus den Lautsprechern tönten dazu fremdländische und vertraute Klänge und übertönten das genussvolle Schmatzen der großen und kleinen Feinschmecker. Am Ende der zweiten Pause war überall gut abgeräumt.