Die Mittelbayerische Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 17.2.06


Das Alte Rathaus stand
auf dem Stundenplan

Petra Betz beantwortete 22 Schülern ihre Fragen

Zum Abschied gab's für alle Schüler ein Präsent.
Foto: Ebenburger

REGENSBURG (mdd). "Was macht eine Bürgermeisterin den ganzen Tag?" Mit dieser und ähnlichen Fragen wandten sich am Mittwoch Schüler der vierten Klasse der Kreuzschule im Alten Rathaus an Bürgermeisterin Petra Betz.

Lange haben sich die Viertklässler zusammen mit Lehrerin Ulla Holzer auf diesen Tag vorbereitet. Im Sachkundeunterricht stand das Thema Gemeinde auf dem Programm. Zudem sahen die Schüler einen Film über den Alltag eines Bürgermeisters.
So überraschten die interessierten Viertklässler
Petra Betz mit detaillierten Fragen über ihre Arbeit: Ob sie bei jeder Stadtratssitzung dabei sein muss und welche Voraussetzungen man braucht, um Bürgermeister oder Ober- bürgermeister zu werden. Auch über ihre Hobbys und ihren Werdegang informierten sich die Schüler.
Und welche Meinung hatten die Zehnjährigen dann von ihrer Bürgermeisterin? "Sie ist nett", sagt Anatolj. "Ich hätte sie mir ein bisschen langweiliger vorgestellt. Es war aber interessant, sie hat die Fragen gut beantwortet." Auch Robert fand die Bürgermeisterin sehr nett und sympathisch. "Es war lustig. Schön, dass sie sich für uns Zeit genommen hat."