Theaterstück
"Geheimsache Igel"
ermutigt zum "Nein" sagen

Am 23.3.2015 gastierte das Igel-Theater mit den Schauspielerinnen Sonja Welter und Susanne Bloß aus München in der Kreuzschule und zeigte das Mitmach-Theaterstück "Geheimsache Igel".

Die ersten und zweiten Klassen besuchten mit ihren Lehrkräften das interaktive Theater- stück "Geheimsache Igel". Außerdem waren noch weitere Zuschauer gekommen: Frau Bürgermeisterin Maltz-Schwarzfischer, Herr Schulamtsdirektor Stautner, Hr. Dr. Sgolik (stellvertretender Leiter des Amtes für Jugend und Familie), die Vorsitzende des Elternbeirates Fr. Hinrichs, Prof. Dr. Geiger und weitere Vertreter des Kiwanis-Clubs und die Presse.

In dem etwas lustigen, spannenden und etwas ernstem Theaterstück "Geheimsache Igel" blieb nichts geheim. Und das war gut so, denn die heitere "Krümel" erzählt ihrem besten Freund "Wurzel" von diesem komischen "Blau", das immer mehr wird, das ihr ein ungutes Gefühl machte. Beide übten und lernten, ein klares "Nein" dagegen zu setzen. Sie wehren sich laut und deutlich gegen das, was ihnen nicht geheuer vorkommt und das machte sie mutig und selbstbewusst.
Grundthema des Stückes war, die Kinder zu ermutigen auf ihre Gefühle zu achten und auf sie zu vertrauen, sich bei unangenehmen Situationen Unterstützung zu holen und auch selbstbewusst "Nein" zu sagen, wenn man bedrängt wird. Dass diese Botschaft bei den Kindern angekommen war, zeigte sich deutlich im Gespräch mit den Kindern, welches die beiden Schauspielerinnen Susanne Bloß und Sonja Welter jeweils nach den drei Aufführungen anboten. In den Klassen wurde anschließend das Thema durch die Sozialarbeiterin Fr. Böhm nochmals aufgegriffen und vertieft.

Das Amt für Jugend und Familie und der Kiwanis-Club Regensburg übernahmen die Kosten jeweils zur Hälfte und ermöglichten somit dankenswerterweise die Aufführungen an der Kreuzschule und an weiteren drei Grundschulen in Regensburg.