Die Mittelbayerische Zeitung berichtete in ihrer Wochenend-Ausgabe vom 07.03.15


Die Preisträger der Kreuzschule vor ihren Werken
Foto: Kreuzschule

Kreuzschüler malten alles, was sie bewegt

WETTBEWERB Sechs Klassen beteiligten sich an einem Wettbewerb.

INNENSTADT. "Immer mobil, immer online: Was bewegt dich?" war das Motto eines Wettbewerbs der Volksbanken / Raiffeisenbanken, an dem sich sechs Klassen der Kreuzschule beteiligten. Die Kinder der Klassen 1a, 2a, 3a, 3c, 4b und 4c hatten sich im Kunstunterricht mit den Themen "Auf der Straße", "Verschiedene Fahrzeuge" und "Verrückte Erfindungen" beschäftigt.
Ihre Werke trugen Titel wie "Mein Schulweg", "Mein Reisemobil" oder "In den Bergen". Dargestellt wurden durch die Grundschüler beispielsweise eine Überwachungsmaschine, ein Regenbogengleiter, eine Müllwegschaff-Maschine oder ein Unterwasserbus. Gefertigt wurden die Bilder mit Wasserfarben, Buntstiften, Wachskreiden oder als Collage.
Andrea Gassner von der Raiffeisenbank Regensburg-Wenzenbach übernahm zusammen mit der Rektorin der Kreuzschule, Beate Müller, die Siegerehrung in der Aula der Kreuzschule. Jeweils drei Kinder aus jeder Klasse erhielten als Sachpreise Buntstifte, Fasermaler oder einen Rucksack. Zum Abschluss gab es ein Foto der Preisträger vor ihren Werken.
Bereits zu Beginn der Aktion, im Oktober 2014, hatte die Kreuzschule von der Raiffeisenbank eine Spende über 500 Euro erhalten. Anlässlich der Kokoschka-Ausstellung in der Ostdeutschen Galerie hatte die Schule im Januar eine Projektwoche Oskar Kokoschka durchgeführt.
Von einem Teil des Geldes bekamen alle Kreuzschulkinder einen Zuschuss für einen Ausstellungsbesuch mit Workshop. Vom Rest des Geldes wurde für jede Klasse ein Satz Ölkreiden gekauft.