Die Mittelbayerische Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 23.03.16


Armin Wolf (rechts) trainiert die Erst- und Zweitklässler der Kreuzschule mit großer Begeisterung
Foto: Huber

Grundschüler trainieren
mit Armin Wolf für den Sehlauf


HOBBY In der Kreuzschule am Judenstein berei- ten der Charivari-Sportchef und sein Team die kleinen Läufer spielerisch vor. Der Spaß am Sport steht im Vordergrund.

VON ALEX HUBER, MZ

REGENSBURG. Es ist eine ganz besondere Ehre, die den Schülern der Kreuzschule am Judenstein in den nächsten Wochen zu Teil wird. Denn: In Vorbereitung auf den Charivari-Kinderlauf nahm sich Sportchef Armin Wolf selbst die Zeit, die Kinder spielerisch auf die Veranstaltung vorzubereiten.
Doch damit nicht genug: In den insgesamt fünf Trainingseinheiten wird der 55-jährige Reporter neben seinem fünfköpfigen Laufteam zusätzlich von zahlreichen prominenten Sportgrößen der Region unterstützt. "Ich glaube, das ist eine der tollsten Aktionen, die wir je gemacht haben", erklärt Armin Wolf stolz.

Herzliche Umarmungen
Die Freude der Grundschüler war schon beim Eintreffen des Charivari-Sportchefs deutlich zu sehen. Die Kinder konnten es kaum erwarten, endlich mit Wolf zu trainieren und begrüßten den 55-Jährigen zum Dank für dessen Engagement ganz ungeniert mit herzlichen Umarmungen. Dabei kam die Aktion aber eigentlich ganz einfach zu Stande. "Eine Mutter des Elternbeirats hat mich angeschrieben, ob ich die Kinder nicht trainieren könnte", verrät der Charivari-Reporter, der das Angebot prompt annahm.
Anschließend ging es für das Armin-Wolf-Laufteam und die Kinder der Klassen 1a und 2b in die Turnhalle. Dort schulte Wolf die Nachwuchssportler in spielerischer Manier und mit verschiedenen Übungen in die richtigen Techniken des Laufsports. "Die Einheiten variieren von Training zu Training. Wir üben mit einer Klasse 45 Minuten. Danach kommen die nächsten Schüler an die Reihe.
Die Resonanz der Kinder ist dabei sehr groß. Sie können gar nicht genug vom Sport bekommen", erklärt der 55-Jährige. Unterstützung erhielt Wolf von der Profi-Sportschützin Monika Karsch. Diese übernahm das Aufwärmprogramm und band sich perfekt in das Team von Armin Wolf ein.

Viele Sportgrößen mit an Bord
Doch Karsch ist nicht die einzige, die den Charivari-Sportchef bei seiner Aktion tatkräftig unterstützt. Auch Ultra-Radmarathon-Weltmeister Bernhard Steinberger, Triathlet Sebastian Neef, Marathon-Läufer Philipp Pflieger und die Regensburger Eishockeyprofis Michael Welter und Daniel Stiefenhofer vom EVR stehen Wolf bei seiner Aktion mit Rat und Tat zur Seite. Ein großes Problem, die prominenten Sportler von seiner Idee zu begeistern, sei es aber keinesfalls gewesen, wie der Initiator verrät. Sie waren alle von der Aktion begeistert und haben sofort ihre Teilnahme bestätigt." Das Ziel seiner Trainingseinheiten für die erste und zweite Klasse der Kreuzschule sei es primär, den Nachwuchs auf den Sehlauf und den zwei Kilometer langen Charivari-Kinderlauf vorzubereiten. Das Abschneiden der Nachwuchssportler steht dabei völlig im Hintergrund. "Wenn wir mit unserer Aktion nur ein Kind mehr für den Sport begeistern können, ist das schon ein Riesenerfolg", erklärt Wolf.

NEUTRAUBLINGER SE(E)HLAUF
  • Bereits zum zwölften Mal findet am 24. April 2016 unter dem Motto "Bewegung bringt Freude" der Sehlauf in Neutraubling statt. Alle Interessenten können sich ab sofort anmelden.
  • Der Charivari-Kinderlauf ist ein fester Bestandteil des Sehlaufs. Dort treten die Jungen und Mädchen über eine Strecke von zwei Kilometern gegeneinander an und ermitteln den Sieger unter sich.